Haarausfall Mittel

 

Haarausfall


Bekämpfen Sie den Haarausfall mit wirksamen Mitteln

 

Jede Person verliert im Normalfall fast 100 Haare am Tag. Wird diese Anzahl deutlich überschritten, kann Haarausfall vorliegen. Um eine gezielte Behandlung vorzunehmen, ist es wichtig, die Ursache für den übermäßigen Haarausfall zu ergründen. Da etliche Gründe für Haarausfall vorliegen können, ist es empfehlenswert einen darauf spezialisierten Dermatologen aufzusuchen.

Haarausfall zeigt sich zum Beispiel durch hormonelle Gründe oder er ist erblich bedingt (androgenetische Alopezie - AGA). Diese Varianten gehören zu den primären Erscheinungsformen des Haarausfalls. Bei Männern kann er sich bereits im Verlauf der Zwanziger mit Geheimratsecken bemerkbar machen. Bei Frauen zeigen sich ab dem 50. Lebensjahr lichte Bereiche am Scheitel.

Bei der sekundären Form des Haarausfalls handelt es sich um den kreisrunden Haarausfall (Alopecia areata). Die Ursache der Erkrankung ist derzeit wenig erforscht. Es wird allerdings vermutet, dass eigene Immunzellen die jeweiligen Haarfollikel als Fremdkörper betrachten und deshalb eine Entzündungsreaktion erfolgt, welche die Haare abstößt. Als Folge bilden sich kahle kreisrunde Bereiche am Kopf. Der Verlauf dieser Variante des Haarausfalls ist zudem sehr unterschiedlich. Manchmal verschwinden sie von allein oder weiten sich sogar über den kompletten Kopf (Alopecia totalis) aus. Bei schweren Fällen des Haarausfalls ist sogar der gesamte Körper (Alopecia universalis) betroffen. 

 

Bei diffusem Haarausfall liegt oftmals eine gewisse Ursache vor

Ob zum Beispiel das Wechseln der Antibabypille, Crash-Diäten, gewisse Medikamente oder Stress, Mangelernährung sowie fieberhafte Erkrankungen oder eine Operation, die unter Vollnarkose stattfand, können der Auslöser des diffusen Haarausfalls sein. Zusätzlich zu diesen drei Möglichkeiten ergeben sich etliche Varianten, welche auf medizinische Art erklärt und erfasst werden können. Hierzu zählen unter anderem Hauterkrankungen, Pilzinfektionen oder übermäßige Belastungen der Haarfollikel. Selbst psychische Gründe können eine wichtige Rolle beim Haarausfall spielen.

 

Mittel gegen den Haarausfall sind teilweise frei bestellbar

Auch wenn die Haare nicht immer neu nachwachsen, die restlichen Haare lassen sich erhalten. Zudem kann der Haarausfall in frühem Stadium gestoppt werden, um letztendlich die Bildung einer kompletten Glatze vorzubeugen. Es stehen diverse Mittel gegen Haarausfall zur Verfügung. Diese Haarwasser oder Medikamente sind häufig rezeptfrei, eine Wirkung lässt sich aber meist erst nach einigen Monaten der Einnahme erkennen.

 

Innovative Behandlungsmethoden beim Haarausfall

Andererseits stehen in der heutigen Zeit natürliche wie auch innovative Methoden für die Behandlung von Haarausfall zur Verfügung. Hierbei handelt es sich beispielsweise um pflanzliche Wirkstoffe, Aminosäuren sowie Laserlicht-Therapien. Mithilfe dieser Behandlungen erhält der Stoffwechsel ausreichend Sauerstoff und Aminosäuren, sodass die Durchblutung wieder verbessert wird, welche wiederum für die optimale Versorgung der Haare verantwortlich ist.

Eine Lichttherapie in Kombination mit pflanzlichen Inhaltsstoffen verbessert nachweislich die Haarstruktur. Während dieser Behandlung wird ausreichend Zeit benötigt, bis die Durchblutung wie auch der Stoffwechsel so weit aktiviert beziehungsweise angeregt ist, dass die Nährstoffe optimal weitergeleitet werden. Sind die Aminosäuren wieder im Gleichgewicht, ist nicht mehr notwendig die Einnahme fortzusetzen.

 

Eigenhaarverpflanzung - relativ teuer, aber meist erfolgreich beim Haarausfall

Um den kahlen Kopf wieder mit eigenen Haaren zu füllen, kann eine Eigen-Haarverpflanzung vorgenommen werden. Dabei werden einzelne Haarfollikel oder schmale Streifen aus dem bestehenden Haarkranz entnommen und auf den kahlen Bereichen des Kopfes wieder eingesetzt. Da die den Haarkranz entnommenen Haare weiterwachsen, kann ohne wesentlichen Aufwand eine angenehme Optik geschaffen werden.


 

 

Anzeige:

 

 

 

 

• Haartonikum • Forum • Test • Erfahrung • Kaufen • Bestellen • Shop • Empfehlung • Produkt • Vergleich • Preis • Hilfe • Arzt • Schnell stoppen • Was tun? • Finasterid • Tabletten • Shampoo • Tipps gegen Haarausfall • Haarkur • Rezeptfrei • Minoxidil

 

© 2004 - 2013 Haarausfall-Mittel.de - Informationen Rund um das Thema Haarausfall | Impressum / Kontakt
Sie sind hier: Haarausfall-Mittel.de » Haarausfall ? - Ratgeber und Informationen zum Haarausfall und aktuellen Haarwuchsmittel